Das passiert, wenn du (d)einem Mann von Problemen erzählst

Probleme-lösen-Handwerker
Bild von GraphicMama-team auf Pixabay

Probleme besprechen statt Probleme lösen? Unvorstellbar für den lösungsorientierten Mann! Bei uns Frauen verhält es sich etwas anders: Wir lieben es, Probleme ausgiebig auseinanderzunehmen und wiederzukäuen. Am Ende haben wir zwar immer noch keine Lösung, dafür aber eine neue Haarfarbe oder einen kleinen Schwips. 😉

Ok, ich übertreibe jetzt natürlich. Aber bei uns Weibchen steht Probleme lösen nicht unbedingt an erster Stelle der Tagesordnung. Manchmal wollen wir uns auch nur auskotzen. Und zwar ausgiebig. Über die zickige Kollegin, den riesigen Stapel an Arbeit, das kaputte Rücklicht, den Haufen Wäsche – was auch immer.

Probleme lösen sich von selbst, wenn man sie lange genug bespricht.

Zumindest aus der Sicht von uns Frauen. Daher wollen wir keine Lösung auf dem Silbertablett.

Doch genau das bekommst du, wenn du einem Mann von Problemen erzählst. Dabei gibt es zwei Varianten, wie er reagieren wird: Entweder zuckt er mit den Achseln und geht nicht weiter darauf ein, weil er denkt: „Das machst du schon.“ Oder aber er bietet dir sofort eine Lösung an. Ein Mann will Probleme lösen, statt darüber zu reden. Für ihn ist das der einzig richtige Weg. Alles andere ist für ihn reine Zeitverschwendung.

Deshalb kapieren die wenigsten auf Anhieb, WAS DU EIGENTLICH in dieser Situation willst. Ich habe das unzählige Male mit Kollegen, Freunden, Vater, Bruder etc. erlebt. Wenn du dann trotz seiner Vorschläge immer noch auf dem Problem herumreitest, anstatt die Lösung anzunehmen, ist Mann irritiert, beleidigt oder verärgert und versteht die Welt nicht mehr.

Ärmel hochkrempeln und Probleme lösen

Mein Liebster tickt haargenau so. Gibt es ein Problem, spitzt er die Ohren und sein Kopf beginnt augenblicklich an zu rattern. Je nach Thema sehe ich vor meinem geistigen Auge, wie er Bauarbeiterhelm, Handwerkermützchen oder Arztkittel anzieht. Nicht selten bekommt er dann so einen entschlossenen Ausdruck im Gesicht wie die Männer aus einer Hornbach Werbung.

Und obwohl ich mir über diesen Mechanismus vollkommen bewusst bin, muss ich mich oft beherrschen. Damit ich nicht an die Decke gehe, wenn er mir seine 1A Lösungsvorschläge unterbreitet, die ich in dem Moment gar nicht hören will.

Zwei Dinge, die mir in solchen Situationen helfen:

Erstens führe ich mir vor Augen, weil ich weiß, dass es der Wahrheit entspricht: Probleme für mich zu lösen macht er aus Liebe. Weil er mir wirklich helfen möchte. Weil er möchte, dass es mir gutgeht. Und da er in der heutigen, modernen Welt keinen Bären mehr für mich erlegen kann, kommt er eben mit Ratschlägen um die Ecke.

Zweitens sage ich ihm direkt, WAS GENAU ich von ihm brauche. Wenn ich möchte, dass er mir nur zuhört, sage ich ihm das von Vornherein. Mit der Bitte, mich dabei nicht zu unterbrechen. Manchmal bitte ich ihn auch nur um eine Umarmung oder dergleichen.

Natürlich ist das nicht immer einfach, weil er diese Art, Probleme zu lösen selber nicht so gut nachvollziehen kann und dann ein wenig hilflos wirkt. Deshalb ist es noch wichtiger, dass ich ihm am Ende meines Klageliedes etwas in die Richtung sage wie: „Danke, dass du mir zugehört hast.“ oder Danke, dass du mich in den Arm genommen hast. Jetzt geht es mir schon viel besser.“ Er guckt dann zwar nicht selten wie ein Auto, aber Hauptsache, wir beide sind zufrieden. Eine Win-Win-Situation also.

FAZIT: Wenn du partout nicht auf deine Tiraden verzichten willst, sag ihm KONKRET, was du von ihm erwartest und bedanke dich anschließend dafür. Für ihn ist es nämlich mindestens genauso schwer, dir einfach nur zuzuhören, wie für dich, dir seine Lösungsvorschläge reinzuziehen.

Wenn du lediglich ausgiebig über Probleme quatschen möchtest statt sie direkt zu lösen, ruf lieber deine beste Freundin an! Die ist für so etwas viel besser geeignet als dein Freund oder Mann. 😉

Viel Glück beim Ausprobieren wünscht dir von Herzen

Deine Frau Sweet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.