Home Allgemein Der Richtige – darum lohnt es sich auf ihn zu „warten“

Der Richtige – darum lohnt es sich auf ihn zu „warten“

frau_sweet
425 views

Ich kann hier wirklich aus eigener Erfahrung sprechen: Man muss nicht unbedingt in seinen Zwanzigern oder Dreißigern heiraten, und man muss der Liebe seines Lebens nicht schon während der Ausbildung oder an der Uni begegnen. Grundsätzlich muss man rein gar nichts. Die Wahrheit ist nämlich, dass es eine Menge Frauen da draußen gibt, denen der Richtige erst in einem späteren Lebensabschnitt begegnet. Oft sogar nach langjähriger Ehe. Warum es aus meiner Sicht sinnvoller ist, zu warten, bis „der Richtige“ in dein Leben tritt, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Der Richtige: Das große Warten

Manchmal ist es besser solange zu warten, bis Mr. Right auftaucht, als sein Leben schon als junge Frau an jemanden zu binden, den man in ein paar Jahren sowieso wieder verlässt. Ich kann dir zahlreiche Beispiele von Frauen nennen, die ziemlich früh geheiratet haben und heute nicht mehr mit ihrem Partner zusammen sind. Da wäre zum Beispiel meine Freundin T., die vor vielen Jahren ihrem Mann in sein Heimatland in den Norden von Europa gefolgt ist. Zwar lebten sie dort eine ganze Weile recht glücklich mit Kind und Kegel, doch irgendwann kam der Bruch. Zu viele Probleme, Unstimmigkeiten, unausgesprochene Differenzen, die man im Grunde schon früher hätte bemerken können.

Doch von außen ist alles immer leicht gesagt.

Damals nach dem Studium konnte es meiner Freundin nicht schnell genug gehen mit Heirat und Kindern. Und sie ist weiß Gott nicht die Einzige: Ich kenne viele Frauen, die das so machen. Der nächstbeste Kerl, der zur Verfügung steht, wird dann einfach genommen. Wahre Liebe spielt in solchen Fällen eher eine Nebenrolle. Was wirklich schade ist, denn das Leben ist definitiv zu kurz, um es mit dem falschen Mann zu verbringen.

Was, wenn mir der Richtige nie über den Weg läuft?

Ein berechtigter Einwand, denn tatsächlich gibt es NIE eine Garantie dafür, dass der Richtige tatsächlich jemals in dein Leben tritt. Wenn du aber denkst es sei besser, mit IRGENDJEMANDEM zusammen zu sein, bloß um dich nicht einsam zu fühlen, dann mach dir Folgendes bewusst: Auf Dauer wird dich das leider nur UNGLÜCKLICH machen. Jedenfalls dann, wenn derjenige überhaupt nicht zu dir passt.

Habe ich selber schon erlebt und kann ich echt NICHT empfehlen. In einem meiner früheren Blogbeiträge kannst du im Detail nachlesen, warum es sich nicht lohnt in einer semi-glücklichen Beziehung, also auf Wolke vier, zu bleiben. Natürlich sind nicht alle Paare dafür gemacht, für immer zusammen zu bleiben, manchmal ist es auch wichtig, sich auszuprobieren. Denn oft wissen wir erst dann, wer der wahre „Prinz“ ist, wenn wir einige Frösche geküsst haben.

Doch kommen wir nun zu einem ganz anderen Grund, warum es sich lohnt auf den Richtigen zu warten!

Das Singledasein kann so schön sein!

Es ist KEINE Schande, allein zu leben, und lass dir von NIEMANDEM etwas Gegenteiliges einreden! Ich kenne das Gefühl nur zu gut, als einzige Single-Frau auf Partys mit lauter Pärchen zu stehen. Das macht ungefähr soviel Spaß wie der Gang zum Frauenarzt. Vor allem, wenn diese selbstgerechten Vorzeigepärchen dich mit ihrem „Der-Richtige-wird-schon-kommen-Blick“ bemitleiden.

Sei dir bewusst, dass eine längere Single-Phase immer auch Zeit und Gelegenheit zur Selbstfindung bietet. Eine Phase, die voll sein kann von persönlichem Wachstum. Genieße die schönen Seiten des Single-Daseins! Immerhin kannst du tun und lassen, was DU willst, wann DU willst, wo DU willst und wie DU willst. Ohne dich mit jemandem ständig abstimmen zu müssen. Ohne jegliche Verpflichtung, ja ganz ohne Muss. Das hat auch seinen Reiz.

Und wenn du nicht weiß, was du mit deiner Zeit anfangen sollst, dann leg dir ein Hobby zu. Oder gleich mehrere. Tue das, was DIR guttut und Spaß macht. Etwas, was dich erfüllt. Du brauchst keinen Mann, um glücklich zu sein. Ja, ich weiß: Dieser Spruch IST zum Kotzen! Das soll jetzt aber keine Floskel sein, um dich zu trösten, sondern völliger Ernst. Und auch, wenn ich jetzt wie ein lahmer Glückskeksspruch klinge, die Wahrheit ist: Du selbst BIST der Schlüssel zum Glücklichsein.

Ja, aber alle anderen sind schon vergeben

Deine Freundinnen posten schon Verlobungs- und Hochzeitsfotos in den sozialen Medien? Na und?!!! Hör auf, dich deswegen schlecht zu fühlen! Genieß dein Glück als eigenständige Frau und habe Vertrauen darauf, dass die Liebe keine Frage des Alters ist. Ich selber bin meinem Liebsten später begegnet und ich kenne diverse andere Paare, bei denen das genauso war. Es steht nirgendwo geschrieben, dass man mit zwanzig Jahren den Richtigen finden muss.

Lieber spät den Richtigen finden als früh den Falschen erwischen. Dann klappt’s auch mit der Liebe.

Wenn du die Wahl hättest, entweder die letzte Single-Frau in der Gruppe zu sein oder in einer schlechten Ehe oder Beziehung zu leben, was würdest DU wählen?

„Wer zu spät lacht, lacht am besten“, lautet ein bekannter Spruch.

Derjenige, der zu spät kommt, ist sicherlich glücklicher als derjenige, der am falschen Ort landet. Sei daher geduldig, nimm dir Zeit und bedenke, dass jedes Leben, jede Geschichte anders ist. Überstürze dein Schicksal nicht, das ist es nämlich NICHT wert. Und vor allem: Lass dich NICHT von der Gesellschaft oder deiner Familie in eine Beziehung zwingen, in der du nicht glücklich bist.

In diesem Sinne alles Liebe für dich!

Deine Frau Sweet

Weitere Blogposts

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner